ONLINE-APOTHEKE JUVALIS MEINE KOMPETENTE VERSANDAPOTHEKE TEL 03471-3643-333
Marke > Iberogast

Iberogast

Iberogast günstig kaufen

Iberogast Logo Willkommen im Iberogast Markenshop der Online-Apotheke Juvalis! Iberogast ist ein bewährtes pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Das zuverlässige Magen-Darm-Mittel mit der einzigartigen Pflanzenkombination aus 9 Heilpflanzen ist bereits seit 1960 auf dem Markt und überzeugt seither durch Wirksamkeit, Verträglichkeit und Vielseitigkeit in der Anwendung. Bestellen Sie Iberogast Produkte von der Bayer Vital GmbH günstig im Online-Shop der Versandapotheke Juvalis. In unserer Internetapotheke bekommen Sie das Sortiment der Marke Iberogast zu einem besonders niedrigen Preis. Wird der Magen dir zur Last – Iberogast!

Iberogast Produkte zum Top Preis

  • Iberogast (100 ml)
    Flüssigkeit, 100 ml | PZN 02503461
    AVP* 38,25 | Sie sparen 10,89
    € 27,36
    Preis pro 100 ml: 27,36 € inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten
  • Iberogast (50 ml)
    Flüssigkeit, 50 ml | PZN 00514650
    AVP* 20,96 | Sie sparen 7,08
    € 13,88
    Preis pro 100 ml: 27,76 € inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten
  • Iberogast (20 ml)
    Flüssigkeit, 20 ml | PZN 00514644
    AVP* 10,45 | Sie sparen 4,35
    € 6,10
    Preis pro 100 ml: 30,50 € inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Iberogast Wirkung

Dank des breiten Wirkspektrums (Multi-Target-Prinzip) seiner Wirkstoffe kann Iberogast mehrere Ursachen von Magenbeschwerden gleichzeitig bekämpfen und so umfassend helfen. Das Besondere: Je nach Ausgangslage hat es eine entspannende oder anregende Wirkung im Magen-Darm-Trakt. Iberogast:
  • beruhigt die Magennerven
  • entspannt die Magenmuskeln
  • reguliert die Magenbewegung
  • normalisiert die Säurebildung
  • schützt die Magenschleimhaut
Iberogast ist rein pflanzlich, gut verträglich und kann bereits bei Kindern ab 3 Jahren eingesetzt werden. Das Beschwerdeprofil umfasst folgende Symptome:
  • Bauchschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Magenbeschwerden
  • Magen-Darm-Krämpfe
  • Reizmagen
  • Reizdarm
  • Sodbrennen mit anderen Magenbeschwerden
  • Völlegefühl
  • Blähungen
  • Übelkeit

Was sind funktionelle Magen-Darm-Beschwerden?

Typische Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Sodbrennen, Vollgefühl, Blähungen oder Übelkeit können zahlreiche Ursachen haben wie besipielsweise eine gereizte Magenschleimhaut, eine gestörte Säureproduktion oder überempfindliche Nerven. Der genaue Äuslöser ist den Betroffenen oft unbekannt. Fest steht jedoch, das die Organe selbst meist vollkommen gesund sind, d. h. es liegt keine organische Grunderkrankung vor. Magen und Darm sind lediglich in ihrer Funktionalität gestört. Wenn eine Funktionsstörung die Ursache der Magenprobleme ist, bezeichnet man diese medizinisch als funktionelle Beschwerden.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden äußern sich oft in einer Kombination von mehreren Symptomen. Daher spricht man beispielsweise auch vom Reizmagensyndrom. Von einem Syndrom ist immer dann die Rede, wenn mehrere Beschwerden gleichzeitig auftreten. Beim Reizmagensyndrom sind die Leitbeschwerden Schmerzen im Oberbauch, Druck in der Magengegend und Völlegefühl. Manchmal kommen auch Sodbrennen oder Übelkeit hinzu.

Bei vielen Patienten entstehen die funktionellen Magen-Darm-Beschwerden auf Grund eines gestörten Bewegungsablaufes der Magen-Darm-Muskulatur. Die Fähigkeit zu unwillkürlichen Bewegungsabläufen im Körper (z. B. Bewegungen im Magen und Darm) beschreibt man in der Medizin mit dem Begriff Motilität. Daher nennt man derartige Magen-Darm-Beschwerden auch motilitätsbedingte Magen-Darm-Beschwerden. Zur natürlichen Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen empfiehlt Ihnen das Fachpersonal der Online-Apotheke Juvalis das pflanzliche Mittel Iberogast.

Magenschmerzen behandeln mit Iberogast

Magenschmerzen sind ein Volksleiden, beim dem in vielen Fällen eine Störung der Magenmotilität vorliegt. Hier hilft Iberogast, indem es die Motilität des Magens normalisiert. Daneben können Magenschmerzen unter Umständen auch auf überreizte Magennerven zurückzuführen sein. Sind diese besonders reizempfindlich, werden gewisse Reize wie die Magenbewegung oder die Füllung des Magens als zu stark empfunden. Es kommt zu einer Erregung der Schmerzrezeptoren, die das Gehirn als Magenschmerzen interpretiert. In diesem Fall können Sie von Iberogast profitieren, weil beruhigend auf die Magennerven wirkt. Ein weiterer Auslöser für Magenschmerzen kann eine Säureüberproduktion sein, die zu einer Reizung der emfpindlichen Magenschleimhaut führt, was vom Menschen ebenfalls als Schmerz wahrgenommen wird. Durch die pflanzlichen Wirkstoffe in Iberogast kann die Säurebildung normalisiert werden.

Sodbrennen behandeln mit Iberogast

Gelangt Magensäure in die Speiseröhre, kommt es zu Sodbrennen. Die Hauptursache besteht bei Sodbrennen also nicht darin, dass zuviel Säure vorhanden ist, sondern dass sie sich gewissermaßen am falschen Ort befindet. Die funktionelle Störung liegt beim Auftreten von Sodbrennen häufig im Bereich des sogenannten Speiseröhrensphinkter. Beim Speiseröhrensphinkter handelt es sich um einen Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen. Der ringförmige Muskel funktioniert wie eine Art Ventil, das dafür sorgt, dass der Mageninhalt nicht zurück in die Speiseröhre fließt. Wenn der Muskel nicht richtig schließt oder sich während des Verdauungsprozesses häufig öffnet, kann die Magensäure in die Speiseröhre gelangen. Sodbrennen kann auch auftreten, wenn sich der Magenspeicher für die mit der Nahrungsaufnahme verschluckten Luft (Fundus vetriculi) nicht ausreichend dehnt und die Muskeln verkrampfen bzw. wenn die Magenmuskulatur erschlafft, wodurch in beiden Fällen ein Druck nach oben entsteht. Bei Sodbrennen wirkt das pflanzliche Präparat Iberost, indem es die Magenmuskeln entspannt und die Magenbewegung normalisiert.

Magenkrämpfe und Darmkrämpfe behandeln mit Iberogast

Bei Magenkrämpfen und Darmkrämpfen verspürt man krmapf- oder kolikartige Schmerzen, die meist nur wenige Sekunden andauern, jedoch ungemein schmerzhaft sind. Magenkrämpfe und Darmkrämpfe können durch eine gestörte Magenmuskulaturbewegung hervorgerufen werden. Im Magen wird der Speisebrei durch Bewegung durchgemischt. Bei Magenkrämpfen sind die Magenmuskeln so stark verkrampft, dass die Muskelkontraktionen zur Durchmischung unkoordiniert und ruckartig erfolgen. Weil der Nahrungsbrei nicht koordiniert verarbeitet werden kann, kann der Transporter (Antrum) im unteren Teil des Magens den Nahrungsbrei über den Pförtner nicht kontrolliert in den Darm weiterleiten. Ein großer Teil der Nahrung kann dabei zu lange im Magen verbleiben, wo er jedoch nicht richtig verdaut werden kann. Dadurch werden die Magennerven stimuliert, und die vom Gehirn verarbeiteten Reize werden als Schmerz empfunden. Iberogast trägt dazu bei, dass sich die Magenmuskeln wieder entspannen.

Völlegefühl und Blähungen behandeln mit Iberogast

Völlegefühl ist ein Gefühl, als läge die Nahrung schwer und unverdaulich wie ein Stein im Magen. Manchmal fühlt man sich auch überfüllt oder aufgebläht. Vollegefühl tritt häufig zusammen mit Blähungen auf. Urasche können träge Magenmuskeln sein, die den Speisebrei nicht schnell genug weiter transportien. Verbleibt der Nahrungsbrei auf Grund einer nicht richtig arbeitenden Magenmuskulatur zu lange im Magen, können Völlegefühl und Blähungen entstehen. Durch betsimmte Stoffwechselprozesse bilden sich Gase, die den Mageninhalt aufblähen. Ist der Magen zu träge, dehnt er sich nicht genug aus, um Raum für das Gemisch aus Speisebrei und Verdauungsgasen zu schaffen. Gleichzeitig bleibt der Sphinkter überwiegend geschlossen, sodass die Gase nicht nach oben weitergeleitet werden und stattdessen in den Darm gelangen. So kommt es zum Völle- und Druckgefühl sowie zu schmerzhaften Blähungen. Mit Iberogst kann der Trägheit der Muskulatur auf natürliche Weise entgegengewirkt werden.

Übelkeit behandeln mit Iberogast

Ein „zu voller Magen“ kann auch zu einem Gefühl führen, dass wir als Übelkeit beschreiben. Übelkeit lässt sich schwer in Worte fassen. Man fühlt sich irgendwie „flau“ im Magen. Auch für Übelkeit ist in vielen Fällen einfach ein zu träge verlaufender Verdauungsprozess verantwortlich. Dass sich der Nahrungsbrei zu lange im Magen befindet, kann dazu führen, dass Rezeptoren im Magen dem Gehirn melden, dass etwas nicht in Ordnung ist. Im Brechzentrum des Gehirns werden die Reize in das Gefühl von Übelkeit und Unwohlsein umgewandelt. Manchmal sind die Signale so stark, dass die Übelkeit zu der Empfindung führt, sich übergeben zu müssen. Dann ist es sinnvoll, mit Iberogast die Magenbewegung zu regulieren, die Magenmuskeln zu entspannen und die Magennerven zu besänftigen.

Reizmagen behandeln mit Iberogast

Reizmagen, nervöser Magen oder funktionelle Dyspepsie ist eine wiet verbreitete funktionelle Magenerkrankung, die, wie bereits erwähnt, mit mehreren Beschwerden einhergeht. Reizmagen zeichnet sich durch wiederkehrende Beschwerden wie Schmerzen und Druck im Oberbauch, Völlegefühl, Übelkeit und Erbrechen aus, ohne dass eine krankhafte Veränderung am Magen diagnostiziert werden kann. Da keine keine organische Störung vorliegt, die man behandeln kann, verzweifeln viele Patienten, da sie sich die Beschwerden nicht erklären können. Während man früher annahm, dass Infektionen die Ursache für Reizmagen sein könnten, geht man mittlerweile davon aus, dass Reizmagen entweder eine Motilitätsstörung ist oder durch eine veränderte Schmerzwahrnehmung hervorgerufen wird. Sowohl eine mangelnde Magenbeweglichkeit als auch ein überempfindliches Nevensystem im Magen-Darm-Trakt können mit Iberogast auf natürliche und schonende Weise behandelt werden. Das macht Iberogast zu einem wirkungsvollen Medikament bei Reizmagen.

Iberogast Inhaltsstoffe

Die komplexe Wirkung von Iberogast basiert auf einer Kombination von neun bewährten und wirkungsvollen Heilpflanzen, die in verschiedenen Bereichen des Verdauungssystems wirken – Iberogast enthält:

Iberis amara

Die Inhaltsstoffe von Iberis amara, der Bitteren Schleifenblume, können die Megenbeweglichkeit regulieren und zur Linderung von Magenbeschwerden beitragen. Je nachdem, ob die Magenmuskulatur erschlafft oder verkrampft ist, wirkt Iberis amara an den entsprechenden Magenabschnitten anregend oder entspannend. Ihre Pflanzenstoffe schützen vor Magengeschwüren und Entzündungen sowie der Bildung freier Radikale. Darüber hinaus wirkt Iberis amara regulierend auf die Säureproduktion im Magen.

Angelikawurzel

Die Inhaltsstoffe der Angelikawurzel oder Engelwurzel wntspannen den verkrampften Magen und beruhigen den nervösen Magen. Auf Grund der krampflösenden Wirkung wird Angelikawurzel in der Pflanzenheilkunde zur Behandlung vonVöllegefühl und Blähungen verwendet. Als arzbneilich wirksamer Bestandteil von Iberogast kann Angelikawurzel zudem die Magensäureproduktion regulieren. Angelikawurzel hat auch eine desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung und beugt so Magengeschwüren vor.

Kamillenblüten

Die Anwendung von Kamillenblüten bei Magen-Darm-Beschwerden hat eine lange Tradition. Jeder hat schon einmal Kamillentee getrunken, wenn er Probleme mit Magen und Darm hatte. Kamillenblüten wirken nicht nur krampfstillend und beruhigend, sie können auch auf die Beweglichkeit des Magens Einfluss nehmen und die Säureproduktion des Magens regulieren. Ihre stark entzündungshemmenden Eigenschaften beugen Magengeschwüren vor und helfen bei Hautreizungen und Schleimhautentzündungen.

Kümmelfrüchte

Kümmelfrüchte sind bekannt aus der Küche, wo sie nicht nur aus geschmacklichen Gründen eingesetzt werden, sondern auch als wirkungsvolle Zutat für schwer verdauliche, fettige oder blähende Speisen Verwendung finden, um sie verträglicher zu machen. Kümmelfrüchte haben eine krampflösende Wirkung und helfen bei Blähungen und bei Völlegefühl. Ihre Inhaltsstoffe können die Verdauung anregen, indem Sie die Produktion von Magensaft regulieren. Außerdem hat Kümmel keimtötende Eigenschaften.

Mariendistelfrüchte

Die Mariendistel ist insbeondere bekannt für seine heilende Wirkung auf die Leber. Die Früchte der Mariendistel enthalten Silymarin – ein Wirkstoffkomplex mit stark zellschützenden Eigenschaften. Diese zellschützende Wirkung entfalten der Wriksatoff auch im Magen. Der in Iberogast enthaltene Auszug der Mariendistelfrüchte wirkt ausßerdem entzündungshemmend. Die sekundären Pflanzenstoffe sind gute Radikalfänger. Die Mariendistel wirkt ebenfalls magensäureproduktionsregulierend und magenberuhigend.

Melissenblätter

Melisse hat verschiedne Heilwirkungen im Magen-Daem-Trakt. Melisse verfügt über beruhigende Inhaltsstoffe, die dem Menschen bei gereizten Nerven und einem nervösen Magen zugutekommen. Bei Krämpfen und Blähungen helfen die entkrampfende Stoffe der Melisse. Sie enthält daneben auch antioxidative Wirkstoffe, die freie Radikalen abwehren können, welche sich im Magen-Darm-Trakt befinden. Des Weiteren regen spezielle Inhaltsstoffe die Bildung von Speichel und Gallensaft an und fördern die Verdauung.

Pfefferminze

Die heilkräftige Pfefferminze entstand durch Kreuzung verschiedener Minzarten. Darum ist Pfefferminze nicht als wildwachsende Pflanze in der Natur zu finden. Die Blätter kommen in der Naturheilkunde bei krampfartigen Beschwerden sowie bei Übelkeit und Blähungen zur Anwendung. Das pflanzliche Mittel Iberogast macht sich folgende Eigenschaften der Pfefferminze zunutze: die entzündungshemmende Wirkung, die Abwehr freier Radikale im Magen und die Vorbeugung von Magengeschwüren.

Schöllkraut

Schöllkraut wurde bereits in der Antike als Heilpflanze eingesetzt. In der Volksmedizin strich man früher Schöllkrautsaft auf die Augen zur Erhaltung der Sehkraft. Schöllkraut kann die Verdauung in Gang bringen, indem es die Motilität des Magens steigert. Schöllkraut enthält wertvolle Bitterstoffe, Alkaloide und Flavonde die eine beruhigende und krampflösende Wikrung auf den Verdauungstrakt haben. Des Weiteren eignen sich Auszüge des Schöllkrauts in Iberogast zur Vorbeugung von Magengeschwürden.

Süßholzwurzel

Das bekannteste Produkt, das aus Süßholzwurzel hergestellt wird, ist die Lakritze. Schon in der Antike wurde die Süßholzwurzel phytotherapeutisch eingesetzt. Süßholzwurzelextrakt hat eine beruhigende und krampflösende Wirkung und leistet einen Beitrag zur Abheilung von Magengeschwüren sowie zu deren Vorbeugung. Im pflanzlichen Magenmittel Iberogast kommen die Eigenschaften optimal zur Entfaltung. Die Süßholzwurzel kann auch die Säuresekretion des Magens reguliern und freie Radikale abwehren.

Iberogast Anwendung und Dosierung

Die Darreichungsform von Iberogast ist Flüssigkeit (Tropfen zum Einnahmen). Dadurch kann sich die Wirkung von Iberogat schnell entfalten. Sofern nicht anders vom Arzt verordnet, nehmen Sie Iberogast 3 mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit wie folgt ein:
  • Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren: 20 Tropfen Iberogast flüssig
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren: 15 Tropfen Iberogast flüssig
  • Kinder von 3 bis 5 Jahren: 15 Tropfen: 10 Tropfen Iberogast flüssig
Wenn Sie die Einnahme von Iberogast einmal vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge, sondern fahren mit der Einnahme, wie vom Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort. Eine Beschränkung der Anwendungsdauer besteht grundsätzlich nicht. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Die Apotheker der deutschen Versandapotheke Juvalis empfehlen, Iberogast Tropfen bis zum vollständigen Abklingen der Beschwerden anzuwenden. Nach Anbruch des Behältnisses ist Iberogast 8 Wochen haltbar.

Bezüglich einer Anwendung von Iberogast während der Schwangerschaft und Stillzeit lassen sich aus den vorliegenden Daten keine Hinweise für Bedenken hinsichtlich der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ableiten. Gleichwohl soll Iberogast während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Beachten Sie bei der Iberogast Anwendung bitte stets die gesamte Gebrauchsinformation. Tritt nach 1 bis 2 Wochen noch keine anhaltende Besserung ein, sollten Sie einen Arzt aufgesuchen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Iberogast Erfahrungsberichte

Wenn Sie zu Iberogast Erfahrungsberichte unserer Kunden lesen möchten, besuchen Sie einfach die folgenden Seiten:
Mein Warenkorb
Anzahl: 0
Preis: € 0,00
Sicher zahlen
Meine Vorteile
Zertifizierte deutsche
Versandapotheke
Super Preise mit bis zu
65% Rabatt**
Zuverlässiger Versand
mit DHL & Hermes
Mehr als 1 Million
zufriedene Kunden
Online-Shopping mit Geld-zurück-Garantie
Kundenmeinungen
Iberogast Empfehlung
AVP* 20,96
Sie sparen 7,08
50 ml 13,88